Augsburg

15 v.Chr. gründete Kaiser Augustus ein Militärlager, das später zur römischen Provinzhauptstadt Augusta Vindelicorum wurde. Damit ist Augsburg nach Trier die zweitälteste Stadt Deutschlands. Im 4. Jahrhundert wurde Augsburg zur Bischofsstadt. In der freien Reichsstadt des Mittelalters wurden wichtige Reichstage abgehalten. Neben den Welsern haben vor allem die reichen Fugger als Geldverleiher für Kaiser und Förderer von Künstlern gewirkt. Unser Spaziergang führt uns von St. Ulrich und Afra über die Maximiliansstraße mit dem Rathaus und den berühmten Prachtbrunnen bis zum Bischofsdom, zur „Fuggerei“, der ältesten, noch bewohnten Sozialsiedlung der Welt, aber auch zum Mozart-Haus, zum Geburtshaus Berthold Brechts und zur Begräbniskapelle der Fugger in St. Anna. Sie erhalten einen Eindruck vom Reichtum Augsburgs an historischen Ereignissen, berühmten Personen sowie Architektur und Kunstschätzen von der Romanik bis zum Barock.

Copyright © Mechthild Lena Latzin, 2011