In der Altstadt Münchens

Darf ich Sie zu einem Spaziergang einladen? Wir beginnen am Alten Hof und wandern über den Münz-Hof bis zur Residenz. Sie erfahren unterwegs und in den Museen der Residenz, des Cuvilliés-Theaters und/oder der Schatzkammer viel Interessantes, Amüsantes, aber auch Trauriges über die bekanntesten Mitglieder der Familie Wittelsbach, die Bayern als Herzöge, später Kurfürsten und Könige vom 12. Jahrhundert bis 1918 regiert haben. Im Hofgarten können Sie dann in einem berühmten Café unter Kastanienbäumen sich von so viel Geschichte erholen und wieder in die Gegenwart zurückfinden.

Schloss Nymphenburg

Zuerst besichtigen wir die barocke Sommerresidenz der Wittelsbacher mit der berühmten „Schönheitengalerie“ Ludwigs I. Ein entspannender Spaziergang durch den wunderschönen Park bringt uns zur Amalienburg, Badenburg, Pagodenburg und Magdalensklause. Danach schlage ich eine Rast im Schlosscafé in der ehemaligen Orangerie vor. Möglich sind auch ein Besuch des Marstallmuseums, des Botanischer Garten und der Nymphenburger Porzellanmanufaktur.

Schloss Blutenburg

Das im 15. Jahrhundert erbaute Jagd- und Lustschloss der Herzöge von Bayern birgt in der Schlosskapelle eine komplett erhaltene Ausstattung des späten 15.Jahrhunderts. Die Schlossschänke lädt nach dem Kunstgenuss zur Rast auf den Terrassen im Schlosshof oder am See oder in den gemütlichen Innenräumen ein.

Schlösser Dachau und Schleißheim

In Dachau besuchen wir das Renaissanceschloss der Wittelsbacher auf einer Anhöhe über der Amper und den reizvollen Schlossgarten. In Schleißheim können das Alte Schloss und die barocke Anlage des Neuen Schlosses besichtigt werden. Nach einem Spaziergang durch die barocke Gartenanlage erreichen wir das kleine Gartenschloss Lustheim mit seiner kostbaren Porzellansammlung.

Copyright © Mechthild Lena Latzin, 2011