Pressburg – Pozsony – Bratislava

Wenn wir mit dem Auto unterwegs sind, besuchen wir unterwegs das ehemalige Festschloss Hof von Prinz Eugen mit seinem nach alten Plänen wiederhergestellten, prachtvollen Barockgarten.
Sollten Sie lieber mit einem Schiff von Wien nach Bratislava reisen wollen, so können Sie auch noch die vielfältige Donaulandschaft mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt genießen.
Auf die wechselvolle Geschichte der heutigen Hauptstadt der Slowakei deuten die deutschen, ungarischen und slowakischen Stadtbezeichnungen. Kelten, Römer, Slawen, Avaren, Bajuwaren, Magyaren, Mongolen und deutsche Kolonisten kamen und gingen oder blieben. Nach der Schlacht von Mohács im Jahr 1529 gingen weite Teile des Königsreichs Ungarn an die Osmanen verloren. Deshalb wurde Bratislava Hauptstadt des restlichen königlichen Ungarns, das von den Habsburgern regiert wurde. Von 1563 bis 1830 wurden die ungarischen Könige, d.h. Habsburger, darunter auch Maria Theresia, in Pressburg gekrönt und noch heute spürt man das wienerisch geprägte Flair dieser bedeutenden Stadt der Habsburger Monarchie. Bei unserem Spaziergang durch die Altstadt und auf den Burgberg werden wir uns auf dem traditionellen Weg bewegen, den die zu krönenden Habsburger von der Pressburg durch die Stadt zum Martinsdom zurücklegten.

 

Budapest Text und Fotos in Vorbereitung

Copyright © Mechthild Lena Latzin, 2011