UNESCO-Weltkulturerbe WACHAU

Lassen Sie sich vom Donautal westlich von Wien verzaubern: In diesem uralten Siedlungsgebiet wurde die rund 25.000 Jahre alte „Venus von Willendorf“ gefunden. Die Tour beginnt mit dem Benediktinerkloster Melk mit der prächtigsten Barockkirche Österreichs (hier ließ Umberto Ecco den alten Mönch Adson seine Geschichte niederschreiben, nachzulesen in dem Historienthriller „Der Name der Rose“). Dann fahren wir im Donautal 36 km stromabwärts mit seinen mittelalterlichen Wehrkirchen, romantischen Ruinen, Obstplantagen, Weinbergterrassen, schroffen Felsformationen, dem malerischen Städtchen Dürnstein, dem Ort der Gefangenschaft des englischen Königs Richard Löwenherz, bis zum historischen Stadtzentrum von Krems. Die Tour kann auch mit einer Schifffahrt auf der Donau und einer Weinverkostung in einem typischen Weinlokal in Spitz oder Weißenkirchen oder mit einer Schnapsverkostung in Dürnstein kombiniert werden. In der Safran-Manufaktur in Unterloiben erfahren Sie viel Interessantes über den Anbau und die Verarbeitung dieses teuersten Gewürzes der Welt. Am Rückweg sehen Sie noch das Benediktinerkloster Göttweig hoch oben auf dem Göttweiger Berg. 
Weinliebhaber können in Weißenkirchen neben der Weinverkostung eine von Spezialisten geführte Weingartenwanderung machen.
Variante: Renaissanceschloss Schallaburg und die Wallfahrtskirche Mauer bei Melk mit dem berühmten gotischen Schnitzaltar.

Copyright © Mechthild Lena Latzin, 2011